• 13.07.2016

    Ehrenamtlicher Senioren- und Behindertenbeauftragter

    Wolfgang Glauer In der Sitzung am 23. Juni 2016 hat der Rat Herrn Wolfgang Glauer einstimmig zum neuen Senioren- und Behindertenbeauftragten der Gemeinde Leopoldshöhe benannt. In der Satzung über die Wahrnehmung der Belange von Seniorinnen und Senioren sowie von Menschen mit Behinderung in der Gemeinde Leopoldshöhe heißt es: „Rat und Verwaltung der Gemeinde Leopoldshöhe sind im Sinne der allgemeinen Zielsetzungen des Gesetzes zur Gleichstellung behinderter Menschen entschlossen, die Wahrung der Belange von Menschen mit Behinderungen sicherzustellen. Ferner soll die Vertretung der Interessen der älteren Einwohner/innen Leopoldshöhes sichergestellt werden.“ Wie diese doch eher theoretischen Formulierungen mit Leben gefüllt werden können, dazu hat Herr Glauer bereits klare Vorstellungen. Da ältere Menschen und Behinderte häufig keine Lobby haben und oft nicht die Wertschätzung erhalten, die ihnen zusteht, ist es Herrn Glauer ein großes Anliegen, dass diese Personengruppen mehr Kontakt und die notwendige Aufmerksamkeit bekommen. Ältere Menschen verfügen über ein unschätzbares Kapital: Lebenserfahrung. Deshalb ist es wichtig, dass diese Lebenserfahrung selbstgewusst weitergegeben wird und sich die Menschen nicht hinter ihrer Einsamkeit verstecken. Zu den Aufgabenfeldern, um die er sich kümmern möchte, hat sich Herr Glauer ebenfalls bereits Gedanken gemacht. Patientenverfügungen, Vorsorgevollmachten, vererben und verschenken – all dies sind Themen, die er im Rahmen seiner Tätigkeit als ehrenamtlicher Senioren- und Behindertenbeauftragter angehen möchte. Doch auch Anregungen zur sinnvollen Freizeitgestaltung - wie singen oder altersgerechte sportliche Betätigung –, Tipps zur Mobilität im Alter und als behinderter Mensch oder die Schaffung von besonderen Wohnformen möchte Herr Glauer den Leopoldshöher Bürgerinnen und Bürgern geben. Erreichbar ist Herr Glauer unter der Telefonnummer 05208/8406. Darüber hinaus kann eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen werden.