Erstellt am 14.01.2008
Wohnbaugrundstücke

 

Sie sind auf der Suche nach Ihrem Traumgrundstück ? Dann sollen Ihnen die nachfolgenden Informationen helfen, damit Sie beim Bauen keinen "Schiffbruch" erleiden:

  • Wenn Sie ein Baugrundstück in der Gemeinde Leopoldshöhe suchen, lassen Sie sich von der Leopoldshöher Immobilien- und Liegenschaftsverwaltung (LIL) beraten. In der Immobilienbörse sind viele Grundstücke (nicht nur welche, die von der Gemeinde angeboten werden) zusammengefasst, die zum Verkauf stehen.
  • Wenn Ihnen ein Grundstück angeboten wird, prüfen Sie sorgfältig, was die gemeindliche Planung dazu sagt. Nehmen Sie Einsicht in den Bebauungsplan (wenn einer besteht) und informieren Sie sich so, was Sie auf dem Grundstück bauen können und welche Bauvorhaben gegebenenfalls noch in der Nachbarschaft entstehen können.
  • Fragen Sie bei der Gemeinde nach, welche Kosten für das Grundstück noch entstehen können. Dieses können Beiträge für Kanal, Wasser und Straße sein. Aber darüber hinaus gibt es noch die sogenannte Ausgleichsabgabe.
  • Erkundigen Sie sich rechtzeitig, ob Sie beim Hausbau Wohnungsbauförderungsmittel in Anspruch nehmen können (siehe "Tipps zum Bauen"). Sie dürfen auf keinen Fall vorher anfangen zu bauen, damit ist die Gewährung öffentlicher Mittel ausgeschlossen.
  • Fragen Sie bei den Versorgern nach den Hausanschlusskosten. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil der Baunebenkosten und dürfen bei der Finanzierung nicht vergessen werden.
  • Wenn Sie die Finanzierung organisieren, prüfen Sie auch, ob die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW-Bank; www.kfw-foerderbank.de ) eventuell günstige Mittel für Sie bietet.
  • Wägen Sie ab, ob Sie bei einem Bauvorhaben im Gebiet eines rechtskräftigen Bebauungsplanes an der Genehmigungsfreistellung teilnehmen, oder ob Sie den Weg einer Baugenehmigung wählen. (siehe Baugenehmigung).
  • Wenn Sie die "Beantragungsphase" erledigt haben, denken Sie daran, dass rechtzeitig vor Baubeginn "Bauwasser" beim Wasserwerk der Gemeinde und Baustrom bei E.ON-Westfalen Weser beantragt werden muss.
  • Wenn Sie ein Haus im Rahmen der Genehmigungsfreistellung errichten, müssen Sie den Kreis Lippe mindestens eine Woche vor Baubeginn darüber informieren.
  • Denken Sie daran, rechtzeitig die Anträge für die Hausanschlüsse bei den zuständigen Versorgern für Gas, Wasser, Strom und Telefon zu stellen.  
    • Herr Thomas Niebuhr
      Rathaus
      Zimmer 13
      Kirchweg 1

      33818 Leopoldshöhe
      Telefon: 05208 / 991-261
      Telefax: 05208 / 991 44 261
      E-Mail: Kontakt